WOLFGANG MANZ (Klavier)

 

Wolfgang Manz ist Preisträger bedeutender internationaler Pianistenwettbewerbe wie Leeds (1981) und Brüssel (Concours Reine Elisabeth, 1983), bei denen er als erster Deutscher überhaupt einen jeweils 2. Preis errang. Außerdem gewann er 1980 in Berlin den Mendelssohn-Bartholdy – Preis, 1982 einen 2. Preis beim Deutschen Musikwettbewerb in Bonn sowie 1989 beim Van Cliburn International Pianoforte Competition in Texas/USA einen Jury – Spezialpreis.

Wolfgang Manz wurde pianistisch durch den Einfluss zweier unterschiedlicher Traditionen geformt: Seine technisch – musikalische Grundausbildung empfing er durch den tschechischen Pianisten Drahomir Toman, einen Vertreter der osteuropäischen Schule, die ihren Ursprung bei Theodor Leschetizky findet, während er in der Klavierklasse von Karlheinz Kämmerling an der Hochschule für Musik und Theater Hannover durch die deutsche Tradition geprägt wurde.

Seit seinen Wettbewerbserfolgen ist Wolfgang Manz ein gefragter Solist für Konzerte mit Orchester sowie für Solorezitale und Kammermusik. Sein Repertoire besteht aus über 50 Klavierkonzerten und einem umfassenden Solo- und Kammermusikprogramm von Bach bis zur Moderne. Er gastierte in den 80-ger Jahren mit renommierten Orchestern und Dirigenten, so mit britischen Klangkörpern wie dem English Chamber Orchestra, Royal Philharmonic Orchestra, BBC Symphony Orchestra ( bei den Londoner „Prom Concerts“ 1984 mit Brahms 1. Klavierkonzert). In Deutschland trat er mit Orchestern wie dem RSO Berlin, der Radiophilharmonie Hannover, dem Orchester der Beethovenhalle Bonn, der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, den Düsseldorfer Symphonikern und dem Münchner Kammerorchester auf.

Seine Konzerttätigkeit führte Wolfgang Manz in kulturelle Zentren wie Köln (Philharmonie), Berlin (Philharmonie), Hamburg (Große Musikhalle), München (Herkulessaal) , Salzburg (Festspielhaus), Frankfurt (Alte Oper), Brüssel (Palais des Beaux-Arts), London (South Bank), Tokyo (Suntory Hall), Moskau (Konservatorium), Santiago de Chile (Teatro municipal) und Amsterdam (Concertgebouw).

Es existieren CD – Einspielungen mit Wolfgang Manz bei ARTE NOVA (Brahms Klavierkonzerte), CHANDOS Records (Dohnanyi Klavierquintett) und TELOS Records (Brahms späte Klavierzyklen und Werke für Klavier mit Orchester ), im Klavierduo bei THOROFON (Werke von Schubert, Liszt. Debussy, Ravel, Rachmaninow) und TELOS (Beethoven-Liszt 9. Symphonie und russische Musik für 2 Klaviere). Die neueste Erscheinung ist ein Liszt-Rezital, erschienen 2011 ebenfalls bei TELOS. Mit seinem Kollegen Rolf Plagge – ebenfalls Preisträger beim Concours Reine Elisabeth in Brüssel – gründete Wolfgang Manz 1988 ein Klavierduo, welches in Europa sowie in Südamerika (Chile) und Mittelamerika (Mexiko) konzertiert hat.

Wolfgang Manz verfolgt auch eine intensive pädagogische Tätigkeit auf vielen Ebenen. Er ist Professor für Klavier an der Hochschule für Musik Nürnberg. Seit November 2011 ist er ebenso „visiting professor“ am Leeds College of Music in Großbritannien. Viele seiner Studenten sind Preisträger internationaler Wettbewerbe wie Ettlingen, Leeds, Hongkong, Cleveland, Iturbi/Spanien, Tomassoni Köln. Wolfgang Manz war und ist wiederholt Juror bei nationalen und internationalen Pianistenwettbewerben und gibt Meisterkurse weltweit.

"Ihm stehen alle pianistische Facetten zur Verfügung, um den Hörer in einen Stimmungszauber zu versetzen."(Neue Westfälische, Bielefeld)

"Das Besondere an seiner Interpretation war, wie klar und durchsichtig er die polyphonen Strukturen im Mittelstimmenbereich darstellte, deren Sensibilität, Klangfülle und Farbenpracht er aufdeckte und auffächerte" (Rachmaninow 4. Klavierkonzert - Oberhessische Presse)

ANNA TYSHAYEVA (Kllavier)

Anna Victoria Tyshayeva ist eine international konzertierende Solistin und Kammermusikerin und regelmäßig Gast renommierter Konzertreihen. Von der Presse wurde sie als „Poetin am Flügel“ und „Tastenkönigin“ mit „vollendeter Darbietung“ gefeiert. Aufgrund ihres herausragenden Talents war sie Stipendiatin der Yehudi Menuhins Stiftung „Live Music Now“ sowie der „Pestalozzi-Stiftung“ und wurde bei renommierten Musikwettbewerben ausgezeichnet, u.a. 1. Preis beim Internationalen „Aleksander Skrjabin“ Wettbewerb in Paris, 1. Preis und Publikumspreis beim Wettbewerb der „Da Ponte“ Stiftung, 1. Preis beim DAAD-Wettbewerb.

Sie studierte am Musikgymnasium für Hochbegabte und am Staatlichem Konservatorium ihrer Heimatstadt Odessa (Ukraine) bei Prof. Nikolaj Kryzhanovsky und anschliessend in Deutschland an Musikhochschulen Frankfurt, Nürnberg und Trossingen.

Zu ihren Lehrern zählen Professoren Irina Edelstein, Lev Natochenny, Grigory Gruzman, Leonid Dorfman und Wolfgang Manz.

Orgelunterricht bei Prof. Reinhardt Menger und Bach-Kurse bei Prof. Walter Blankenheim und Prof. Inge Rosar ergänzten ihren künstlerischen Werdegang.

Sie schloss ihr Studium mit dem Konzertexamen erfolgreich ab (Konzert in G-Dur von M. Ravel für Klavier und Orchester im Konzerthaus Trossingen).

Anna Victoria Tyshayeva ist Initiatorin und künstlerische Leiterin von Musikfestivals wie "Internationales KLAVIERFEST EPPSTEIN" und das "Klavierfestival in der Villa" und ist als musikalische Leiterin verschiedener Konzerten und Veranstaltungen gefragt.

Außerdem engagiert sie sich dem Unterrichten und der Förderung junger Talente.

Sie wird als Jurorin bei Klavierwettbewerben und als Dozentin zu Meisterkursen im In- und Ausland eingeladen und unterrichtet am Erlanger Musikinstitut.

„Anna Tyshayeva spielte sich in die Herzen der Zuhörer.“
Hersbrucker Zeitung

„…Nachdenklich, mit vielen Nuancen, vor allem im Piano spannungsreich und mit kultivierter pianistischer Kraft, ging Tyshayeva Liszts "Après une lecture de Dante" an…“
Frankfurter Allgemeine Zeitung

Piano

Wolfgang Manz & Anna Tyshayeva

13.06.19 – 18.06.19

6 days

649 

6 individual lessons (open to the public)
Public perfomance
Career counseling

We offer comfortable accommodation at Musitektur Academy at an affordable price for students participating in the masterclass and their attendants. During their stay at Majorenhaus, students will be involved in the educational process throughout the course, having the opportunity to passively attend all the lessons and practice in all their free time both in lecture rooms and in their rooms. More info

Concert engagements in Sankt Blasien, Zurich, Liechtenstein, Leipzig or Hamburg for the best participants.

Professors concert together with selected participants as well as recital of the participants are planned.


Course location: Musitektur Academy
Brünigstrasse 1, 6053 Alpnachstad, Switzerland

Go back